Detox – Entgiftung – wie geht das im Yoga überhaupt?

Immer wieder liest man im Frühjahr Detox Yoga Workshops, Kurse, als Themen im Yogaunterricht und Wirkung auf den Körper.

Wie geht das überhaupt, den Körper zu entgiften mit Yogahaltungen?

Die Ausgangslage ist oft die, wir sitzen zu viel, halten uns krumm und atmen oberflächlich. Was Yoga hier tun kann, könnt ihr nun weiter lesen….

Im Yoga achten wir sehr viel darauf, die Wirbelsäule möglichst in alle Richtungen zu bewegen. Denn dazu ist sie da. Natürlich gibt es Bewegungen die gut und förderlich sind für die gesunde Wirbelsäule, aber auch Haltungen die bei geschädigter WS nicht gesund sind ( dazu in einem anderen BLOG mehr).

Auf feinstofflicher Ebene verläuft in unserer Wirbelsäule der Haupt Energiekanal SUSHUMNA genannt. Hier sitzen auch die sog. Chakren, Energiezentren in denen die Energie zirkuliert und die verschiedenen Bereiche ( z.b. Organe) versorgt. 

Die Energie ( Prana) verläuft vom unteren Ende der Wirbelsäule bis nach oben zum Kronenchakra und belebt so unser gesamtes Nervensystem.

Ist der Körper bzw. die Wirbelsäule nicht beweglich, so ist es der Geist oft auch nicht. Wir sind blockiert und fühlen uns oft festgefahren in einem Thema. Kennst du das auch? 

Immer wieder das gleiche Thema taucht in unterschiedlichen Lebensbereichen auf.

Die WS so scheint es, spielt  eine zentrale Rolle für unsere psychische und physische Gesundheit und könnte auch für unser Bewusstsein, die Wahrheit hinter den Themen unseres Körpers stehen. 

Hast du darüber schon mal nachgedacht?  


Wie kommen wir nun zum Thema Entgiftung? Nun, durch die Bewegungen der Wirbelsäule in alle Richtungen, wie zum Beispiel bei allen Drehhaltungen oder nur schon ihre  Aufrichtung erzeugen wir ein völlig anderes Körpergefühl und darüber hinaus noch weitere Wirkungen.

In den verschiedenen Asanas werden durch Kompression und Dehnung die inneren Organe massiert und so das Drüsensystem stimuliert. 

Aber auch bei allen Pranayamas (Atemschulung) werden Prozesse in Gang gesetzt, die zum einen, wie die Asanas die Blockaden in der WS lösen und zum anderen  einer Vertiefung der Atmung  und damit dem vermehrten Austausch von Schadstoffen aus dem Körper führt. 

Die beweglichere Wirbelsäule schafft Platz für die Lunge, so kann die tiefere  Einatmung zu einem höheren Sauerstoffgehalt im Blut führen und steigert dadurch unsere Leistungsfähigkeit. Für die Kraft in der Ausatmung sorgen die gezielten Anweisungen und das Training des Zwerchfells. Dies führt zu einer  vollständige Ausatmung,  was unseren Körper entgiftet und auch entsäuert. 

Wer schon mal an Yogastunden die auf Drehungen oder Entgiftung ausgerichtet waren teilgenommen hat, konnte sicher spüren wie der Körper sich energetisch, belebt angefühlt hatte und Müdigkeit und Schlappheit vergingen. 

Yoga wirkt in vielen Bereichen und so ist zum Thema Detox abschließend zu sagen, es ist ein großer Bereich im Yoga und auch wenn nicht immer Detox an den Themen der Yogastunden steht, so sind doch immer wieder diese Wirkungen auf den Körper zu finden.

In diesem Sinne  wünsche ich uns Allen eine gute Weiterentwicklung im Körperbewusstsein und möge unser Weg friedvoll und voller Liebe und Hingabe mit Yoga begleitet sein. 

Namaste´ von den freiraumyogis –  Anja